Violanda Lanter-Koller
Violanda Lanter-Koller (1964) ist seit 2013 Landtagsabgeordnete und übte von 2013 bis 2017 das Amt als Landtagsvizepräsidentin aus. Seit 2017 ist sie Fraktionssprecherin der VU-Fraktion. Sie ist bekannt für ihre sachlich fundierten, besonnenen Voten und interessiert sich für gesellschafts- und wirtschaftspolitische Belange. Als Delegationsleiterin repräsentierte sie von 2013 bis 2017 unser Land bei der Interparlamentarischen Union. Während ihrer politischen Laufbahn bekleidete sie von 2000 bis 2004 das Amt der Verwaltungsratspräsidentin der Liechtensteinischen Kraftwerke und sass auch im Ruggeller Gemeinderat.

Beruflich arbeitete die Juristin mit St. Gallischem Anwaltspatent auf dem liechtensteinischen Finanzplatz, bevor sie während einiger Jahre als juristische Mitarbeiterin bei der Regierung tätig war. Seit 2013 engagiert sie sich ehrenamtlich als Vorstandsmitglied bei der Liechtensteinischen Familienhilfe.

Mit ihren beiden erwachsenen Kindern Nicolas (1996) und Deborah (1998) lebt sie in ihrer Heimatgemeinde Ruggell. Sie liebt die Natur, das Reisen und ein Glas Wein in guter Gesellschaft.
 
Die Vaterländische Union (VU) ist eine Partei im Fürstentum Liechtenstein. Die Wurzeln der VU gehen auf die 1918 gegründete, christlich-sozial ausgerichtete Liechtensteiner Volkspartei zurück. Die VU war der Motor für grundlegende politische und soziale Reformen in Liechtenstein im frühen 20. Jahrhundert und verstand sich als Arbeiterpartei, die sich für mehr demokratische Volksrechte, soziale Sicherheit, Solidarität in der Gesellschaft und auch eine starke, differenzierte Wirtschaft einsetzte und sich immer noch für diese Werte einsetzt. Die Mitgliedschaft kann von jedem Einwohner/jeder Einwohnerin Liechtensteins, der/die das 16.Altersjahr erfüllt hat, durch Erklärung erworben werden.
 
CAPTCHA-Bild
Bitte geben Sie den Code ein.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
*Pflichtfeld