Günther Fritz
Günther Fritz, geboren am 20. Juli 1956 in Vaduz, wurde am 13. November 2015 zum achten Parteipräsidenten der im Jahr 1936 gegründeten Vaterländischen Union gewählt. Er ist seit 1985 mit Andrea Fritz-Wohlwend verheiratet. Gemeinsam haben sie drei Kinder: Annina (1993), Dominik (1995) und Daniel (1997). Die Familie Fritz wohnt seit 1995 in Schellenberg. Günther Fritz arbeitete als politischer Redaktor beim «Liechtensteiner Vaterland» und wurde im März 1995 zum Chefredaktor bestellt. In den folgenden Jahren bildete er sich im Rahmen von Management- und Führungsseminaren laufend weiter. Seit 1995 war Günther Fritz auch Mitglied der Geschäftsleitung der Vaduzer Medienhaus AG. In den Jahren 2014 und 2015 fungierte er zudem als Leiter Publizistik. 
 
Die Vaterländische Union (VU) ist eine Partei im Fürstentum Liechtenstein. Die Wurzeln der VU gehen auf die 1918 gegründete, christlich-sozial ausgerichtete Liechtensteiner Volkspartei zurück. Die VU war der Motor für grundlegende politische und soziale Reformen in Liechtenstein im frühen 20. Jahrhundert und verstand sich als Arbeiterpartei, die sich für mehr demokratische Volksrechte, soziale Sicherheit, Solidarität in der Gesellschaft und auch eine starke, differenzierte Wirtschaft einsetzte und sich immer noch für diese Werte einsetzt. Die Mitgliedschaft kann von jedem Einwohner/jeder Einwohnerin Liechtensteins, der/die das 16.Altersjahr erfüllt hat, durch Erklärung erworben werden.
 
CAPTCHA-Bild
Bitte geben Sie den Code ein.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
*Pflichtfeld