Dominique Gantenbein
Dominique Gantenbein lebt mit ihrem Partner Daniel Hasler und seinen zwei Kindern Chiara und Alessio als Patchworkfamilie in Mauren.

Von Februar 2010 bis März 2017 leitete sie das Haus St. Martin in Eschen. 56 Bewohnerinnen und Bewohner werden dort gepflegt und betreut. Als Leiterin des Hauses, mit rund 80 Mitarbeitenden und Auszubildenden, war sie für die personellen, fachlichen und administrativen Belange zuständig. In dieser Funktion war sie auch Mitglied der LAK-Geschäftsleitung und trug Mitverantwortung für die Umsetzung der Unternehmensziele der Liechtensteinischen Alters- und Krankenhilfe. Zuletzt schloss sie im Februar 2015 einen MBA-Studiengang in Management und Betriebswirtschaft an der Universität Liechtenstein erfolgreich ab.

Nach der Matura und ihrem einjährigen Einsatz in einem Entwicklungshilfeprojekt für Strassenkinder in Westafrika folgte die Ausbildung zur Primarlehrerin. Nach erfolgreichem Abschluss unterrichtete sie ab 2000 während vieler Jahre Kinder und Jugendliche mit einer geistigen oder mehrfachen Beeinträchtigung an der Heilpädagogischen Tagesschule Seidenbaum und am Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) in Schaan. Ab Jahr 2008 war sie als Mitglied der HPZ-Geschäftsleitung zuständig für den Bereich Schule. Berufsbegleitend absolvierte die Maurer Bürgerin 2006 ein Masterstudium in Heilpädagogik in Zürich und 2009 eine Ausbildung in Unternehmensentwicklung am Institut für angewandte Sozialwissenschaften in Bad Ragaz.

In ihrer Freizeit singt das langjährige Mitglied der legendären liechtensteinischen Rockband "Inferno" weiterhin in verschiedenen Formationen. Sie schaut leidenschaftlich gern Fussballspiele an und wann immer es die Zeit zulässt, ist sie begeisterte Matchbesucherin.
 
Die Vaterländische Union (VU) ist eine Partei im Fürstentum Liechtenstein. Die Wurzeln der VU gehen auf die 1918 gegründete, christlich-sozial ausgerichtete Liechtensteiner Volkspartei zurück. Die VU war der Motor für grundlegende politische und soziale Reformen in Liechtenstein im frühen 20. Jahrhundert und verstand sich als Arbeiterpartei, die sich für mehr demokratische Volksrechte, soziale Sicherheit, Solidarität in der Gesellschaft und auch eine starke, differenzierte Wirtschaft einsetzte und sich immer noch für diese Werte einsetzt. Die Mitgliedschaft kann von jedem Einwohner/jeder Einwohnerin Liechtensteins, der/die das 16.Altersjahr erfüllt hat, durch Erklärung erworben werden.
 
CAPTCHA-Bild
Bitte geben Sie den Code ein.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
*Pflichtfeld