News
128
23.09.2018 08:12:37
18. Mai 2018

«Der richtige Vorsteher für Balzers»


Mit Günter Vogt schickt die VU-Ortsgruppe Balzers «einen Macher» ins Rennen ums Vorsteheramt. Die gestrige Nomination erfolgte kraftvoll.

Die Ortsgruppe Balzers der Vaterländischen Union ist gut aufgestellt. Marco Büchel konnte die zahlreichen Gäste im Restaurant Riet mit einem starken Vorstandsteam und einer guten Jahresrechnung beeindrucken. Dass die Ortsgruppe auch personell stark aufgestellt ist, zeigte sich an der frühen Nomination. 

Der Fraktionssprecher des VU-Landtagsteams, Günter Vogt, punktet mit vielen Charaktereigenschaften, die Balzers derzeit dringend braucht. Das bezeugten gestern Abend seine politischen Wegbegleiter, seine Freunde und seine Familie. Heinz Vogt, sein jüngerer Bruder mit politischer Erfahrung hält Günter nicht nur aus familiärer Verpflichtung für den besten Kandidaten: «Mit deiner Lebenserfahrung und deiner Kompetenz bist du der richtige für dieses Amt. Du wirst den Balznern ein guter Vorsteher sein.» Das meinte auch Alt-Vorsteher Arthur Brunhart. Günter Vogt habe bereits als Gemeinderat gezeigt, dass er bereit sei, anzupacken. Für Balzers – und auch für die Gemeindeverwaltung wäre der VU-Kandidat eine gute Wahl. Sein Landtags- und Ortsgruppenkollege Manfred Kaufmann beschrieb Vogt als «führungs- und entscheidungsstarken Macher», den Balzers brauche, um nach vorne zu kommen.

Vogt selbst betonte in seiner Nominationsansprache seine Ziele und Vorstellungen, die er für Balzers hegt. Auch dass Balzers eine der Wiegen der VU ist, liess er nicht unerwähnt. «Es ist Zeit, dass Balzers vom Verwaltungs- wieder in den Gestaltungsmodus wechselt», so Vogt. Nicht nur deshalb sei es Zeit, dass das Vorsteheramt wieder zur VU wechsle. Vogt sieht sich selbst nicht nur als demokratische, sondern auch als inhaltliche Alternative zum Amtsinhaber. «Ich stehe ein für eine lösungsorientierte und vor allem auch parteiübergreifende Zusammenarbeit», erklärte Vogt und sieht vor allem viel Potenzial in der Wirtschaft. Auch der Jugend will er Gehör schenken und sie in politische Prozesse einbinden. Zudem soll die Zentrumsplanung endlich vorangetrieben werden, die bereits Arthur Brunhart lanciert hatte. «Mit gesundem Selbstbewusstsein ist Balzers nach einer Phase der Konsolidierung reif, Neues in Angriff zu nehmen.»

Unterstützung aus dem Wilhelm-Beck-Haus

Die Ansprache von Günter Vogt war klar und deutlich. Genauso, wie er transparent informierte, dass er im Falle einer Wahl seinen Fraktionssprecher-Posten abgeben wird, aber gerne weiter im Landtag sein werde, um dort die Brücke zwischen Balzers und Vaduz zu schlagen. Auch die Landespartei unterstützte die Nomination von Günter Vogt. SowohlParteipräsident Günther Fritz als auch Vize-Regierungschef Daniel Risch beglückwünschten ihn zur einstimmigen Nomination und sprachen sich dafür aus, dass Gemeindevertreter auch in der Landespolitik willkommen sind und viel Know-How einbringen können. «Im VU-Wahlslogan ‹Mehr möglich machen› beschreibt das Wort ‹machen› Günter am besten», brachte es Daniel Risch auf den Punkt. Und das selbstbewusste Machen das fehlte in Balzers in den letzten Jahren. Darum will die VU Balzers, wenn sie am 29. November ihr Gemeinderats-Team nominiert, eine starke und geschlechtermässig ausgeglicheneListe präsentieren, die für Balzers viel bewegen wird. (mw)



Zurück  
 
Die Vaterländische Union (VU) ist eine Partei im Fürstentum Liechtenstein. Die Wurzeln der VU gehen auf die 1918 gegründete, christlich-sozial ausgerichtete Liechtensteiner Volkspartei zurück. Die VU war der Motor für grundlegende politische und soziale Reformen in Liechtenstein im frühen 20. Jahrhundert und verstand sich als Arbeiterpartei, die sich für mehr demokratische Volksrechte, soziale Sicherheit, Solidarität in der Gesellschaft und auch eine starke, differenzierte Wirtschaft einsetzte und sich immer noch für diese Werte einsetzt. Die Mitgliedschaft kann von jedem Einwohner/jeder Einwohnerin Liechtensteins, der/die das 16.Altersjahr erfüllt hat, durch Erklärung erworben werden.
Bitte Ausfüllen
CAPTCHA-Bild
Bitte geben Sie den Code ein.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
*Pflichtfeld